Unsere Jubilare

Würselen & Geilenkirchen

Wir gratulieren!
Auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Insight-Storys
unserer Jubilare

Dr. med. Désirée Reul, Oberärztin Orthopädie

Nun begehe ich also mein 5jähriges Dienstjubiläum, dabei habe ich das Gefühl, schon viel länger hier zu sein… und eigentlich bin ich das auch, denn ich arbeite, mit einer zweimonatigen Unterbrechung im Jahr 2019, schon seit September 2015 hier im Haus.

Ich kann mich noch recht gut an mein erstes Vorstellungsgespräch im Mai 2015 mit Herrn Groten in seinem Büro erinnern, damals noch im 2. Stock des Altbaus (der damals noch nicht Altbau hieß, denn es gab noch keinen Neubau 😉).

Nach kurzer Ouvertüre kam Herr Groten zügig zur Masterfrage: „Haben Sie schon einmal DRV-Brief geschrieben?“. „Äh, ja klar, ganz viele.“

Dies schien die richtige Antwort zu sein, doch Herr Groten konnte es gar nicht ganz glauben, denn er fragte nach: „Wirklich? Die langen DRV-Briefe?“ Als ich das erneut bestätigen konnte, wurden wir uns schnell über die anderen Modalitäten einig und ich hatte den Job.

Auch bei meinem „zweiten“ Vorstellungsgespräch, nach einem zweimonatigen Ausflug in ein anderes ambulantes Rehazentrum (nein, ein kürzerer Arbeitsweg bedeutet nicht zwangsläufig mehr Lebensqualität!), ging es schnell. Erneut fand ich mich in Herrn Grotens Büro wieder, diesmal im Keller des St. Elisabeth-Krankenhauses Geilenkirchen. Nachdem ich gerade angefangen hatte, meine mir sorgfältig zurechtgelegte Rede vorzutragen um Herrn Groten zu bitten, mich doch wieder einzustellen, unterbrach er mich zügig und meinte: „Fr. Reul, bevor Sie hier jetzt noch anfangen zu weinen – ich hab hier noch Ihren alten Vertrag. Den druck ich jetzt noch mal aus…“

Wieder gestartet bin ich dann am 01.03.2019, also vor 5 Jahren. Seitdem habe ich schon viele Kollegen kommen und gehen gesehen. Es gab in der Zeit mehrere Hochzeiten, das ein oder andere Baby, Elternzeiten und anschließende Wiedereinstiege, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Karneval, den Neubau, Corona und zuletzt dann die Übergabe an die rehaneo mit neuer Geschäftsleitung.

Obwohl sich in der Zeit Vieles geändert hat, macht mir die Arbeit mit den Patienten weiterhin viel Freude und das nette Miteinander unter den Kollegen und Kolleginnen sämtlicher Fachrichtungen bereichert meinen Arbeitstag positiv.

Ich bin gespannt auf die nächsten 5 (oder 8,5) Jahre!

Melanie Stüttgen, Physiotherapeutin

In den letzten 15 Jahren ist sicherlich einiges passiert, inkl. der Ausbildung sind es ja sogar 17 Jahre – Erstaunlich, wie die Zeit vergeht. Ich erinnre mich noch zu gut an unsere Anfangszeit. Wir waren ja ein sehr junges Team und im Vergleich zu heute auch noch etwas kleiner (ja wir werden alle älter ;-)) und wir haben uns so oft freitags alle zusammen in unserer Personalküche getroffen. Sogar einige Ärzte aus dem St. Elisabeth-Krankenhaus Geilenkirchen waren dabei mit anschließendem Besuch in der Mausefalle (so hieß es noch gaaaaanz früher) bzw. im Musikpark Geilenkirchen und haben dort zusammen gefeiert. Das war wirklich eine tolle Zeit, aber natürlich heute in dem Rahmen so gar nicht mehr umsetzbar. Grundsätzlich waren unsere morgendlichen Treffen in der Personalküche auch immer ein toller Start in den Tag. Woran ich mich auch noch richtig gut erinnre ist, als die WM 2010 in Südafrika stattfand. Wir haben den Beamer in unseren Seminarräumen eingeschaltet und dort die Spiele übertragen. Es kamen einfach alle, Therapeuten, Patienten und sogar Ärzte aus dem Krankenhaus, immer wieder mal vorbei und haben zusammen mitgefiebert. Als am 18.06.2010 Deutschland um 13:30 Uhr spielte wurde es sogar Patienten freigestellt Fußball zu gucken oder die Krankengymnastik in Anspruch zu nehmen. Auch unsere Tippwetten, zu den einzelnen Welt- und Europameisterschaften, waren immer toll.

Was ich aber nie vergessen werde ist diese eine Geschichte als man mich einmal beim Feueralarm vergessen hatte. Es war relativ zu Beginn meiner Zeit hier in der Reha und wir hatten damals noch die Planschreibung im Kabuff (so nannten wir es liebevoll), wo heute der Doku-Raum im UG ist, dort gab es, aus welchem Grund auch immer, damals noch keinen Feuermelder. Es gab wohl einen Feueralarm und alle waren draußen nur ich nicht. Bis mich dann jemand vermisst hatte (danke nochmals :D) und mich da unten dann rausgeholte. Zum Glück nichts passiert und wie gesagt, werde ich es nicht vergessen. Heute lachen wir herzlich drüber.

Ich muss mich auch bei meinen Teams, den Physios und Planungsmädels, bedanken! Ihr seid einfach tolle Teams und es macht wirklich Spaß mit euch zu arbeiten! Vor allem auch für die Unterstützung in den Schwangerschaften. In Geilenkirchen war ich (mit Ausnahme von Daniela) die „Erste“ Mama mit meiner Tochter Melina und alles war Neuland, aber alle Kolleginnen und Kollegen waren total hilfsbereit und haben mich unterstützt.

Das war sicherlich nicht alles 😉 aber ein kleiner Ausschnitt. Auf die nächsten 15 Jahre!!!

Hilfe und Kontakt

Sie haben Fragen, benötigen Hilfe oder möchten uns gern direkt kontaktieren? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Kontakt

+49 2451 94202 10

Öffnungszeiten Anmeldung

Montag bis Freitag
07:00 – 16:30 Uhr

Öffnungszeiten Trainingsraum

Montag bis Donnerstag
07:00 – 20:00 Uhr

Freitag
07:00 – 17:00 Uhr

Samstag
09:00 – 12:10 Uhr

Rezept-Anmeldung

Schritt 1 von 5

Lieber Patient,
bitte laden Sie an dieser Stelle Ihre Heilmittelverordnung (Rezept) als Bild oder Datei hoch. In den darauf folgenden Schritten werden Sie durch die Terminbuchung geführt.
Sie können maximal zwei Bilder oder Dateien hochladen. Zugelassen sind Bilddateien wie JPG, PNG, PDF-Dateien bis 10 MB.

Schritt 2 von 5

In welchen Zeitfenstern ist ein Termin möglich?
Gerne können Sie mehrere Tage und Uhrzeiten auswählen.

Schritt 3 von 5

Schritt 4 von 5

Ihre Daten


Anschrift

Schritt 5 von 5

Behandlungsvereinbarung für Leistungen der Ambulante Reha am Krankenhaus GmbH (Teil der rehaneo-Gruppe)

Wichtige Hinweise für den Patienten:
1. Die Einwilligungserklärung zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten habe ich mit gesondertem Formular zur Kenntnis genommen und bestätigt (DSVGO).
2. Die Behandlungen erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache mit Ihnen und die Termine sind persönlich für Sie reserviert.
3. Sofern Sie den vereinbarten Behandlungstermin nicht einhalten können, müssen Sie diesen mindestens 24 Stunden vorher absagen, damit wir die für Sie vorgesehene Zeit noch anderweitig verplanen können. Die Absage kann telefonisch oder schriftlich per Mail an erfolgen. Letztere Möglichkeit ist unbedingt zu nutzen, wenn sie uns telefonisch nicht erreichen. Sofern Sie den vereinbarten Behandlungstermin nicht rechtzeitig absagen, behalten wir es uns vor, Ihnen eine Ausfallgebühr in Höhe von 20 Euro in Rechnung zu stellen. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass Annahmeverzug gemäß § 615 BGB eintritt, wenn der vereinbarte Termin nicht fristgemäß von Ihnen abgesagt und eingehalten wird.
4. Die dafür fällig werdende Verordnungsblattgebühr und Zuzahlung (SGB) ist vor der ersten Behandlung zu zahlen.
5. Weitere wichtige Informationen zu Wartezeiten, Verlust von Gegenständen, Rauchverbot etc. finden Sie in der Allgemeinen Hausordnung am Tresen oder auf unserer Internetseite.

Diese Behandlungsvereinbarung bezieht sich auf laufende sowie zukünftige Behandlungen, Die vorstehenden Hinweise habe ich zur Kenntnis genommen und erkenne sie ausdrücklich an. Gleichzeitig bestätige ich die Mitgliedschaft in o. g. Krankenkasse, die Richtigkeit der Rezeptdaten bzw. die Gültigkeit der Chipkarte ggf. des Befreiungskärtchens.

Bei Folgebehandlungen informiere ich die Ambulante Reha am Krankenhaus GmbH über Änderungen. Sollte für den Fall einer Falschinformation, keine Kostenübernahme oder nur eine Teilübernahme einer Krankenkasse oder eines anderen Sozialleistungsträgers erfolgen, ist der Patient als Selbstzahler zur Zahlung des Entgeltes verpflichtet.

Ich möchte mich anmelden für ...

Das Präventions-Programm der DRV

Ihr Termin

Schritt 1 von 3

Schritt 2 von 3

Ihre Daten

Schritt 3 von 3

Ich habe eine Frage

Schritt 1 von 4

Schritt 2 von 4

Ihre Nachricht an uns

Schritt 3 von 4

Ihre Daten

Schritt 4 von 4

Nachricht senden

Formulare und Infomaterial

Wie können wir Ihnen helfen?

z. B. für eine Physiotherapie oder Ergotherapie

z.B. eine Ambulante Reha oder RV Fit (das Präventions-Programm der DRV)

Für allgemeine Fragen z.B. zu Reha-Maßnahmen oder Abrechnungen 

COVID-19-Info

Danke, dass Sie unsere Hygieneregeln einhalten.

  • Wir empfehlen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
  • Vor und nach dem Training mindestens 30 Sekunden die Hände waschen und desinfizieren.
  • Einhalten der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge)
  • Jedes Gerät nach der Benutzung gründlich desinfizieren.
  • ABSTAND von 1,5 – 2 Metern einhalten.

3G-Nachweis auch ab dem 20.03.2022 weiterhin erforderlich.

Geimpft

Getestet

Genesen

Gültige Nachweise sind wie bisher ausschließlich:

Impfnachweis (vollständig geimpft >14 Tage),
AG-Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden),
Genesenennachweis (nicht älter als 3 Monate)
oder genesen + 1x geimpft

Für die Teilnehmer*innen der ambulanten Rehabilitationen ohne Nachweis haben wir täglich Testgruppen eingerichtet.

Vielen Dank!

Vielen Dank, dass Sie die Service-Box genutzt haben.

Sie erhalten in Kürze eine Rückmeldung per E-Mail oder Telefon.

 

Ihr Team der Ambulante Reha am Krankenhaus Geilenkirchen

Anmelden für die ambulante Reha

Wie beantrage ich eine Reha?

Als Versicherter in einer gesetzlichen Krankenkasse oder Versicherter in einer Rentenversicherung können Sie eine ambulante teilstationäre Rehamaßnahme beantragen. Das Genehmigungsverfahren zur teilstationären Rehabilitation kann direkt im Krankenhaus oder durch Ihren Hausarzt eingeleitet werden. Erwerbstätige mit chronischen Erkrankungen können auch einen Antrag bei Ihrer Rentenversicherung oder Krankenkasse stellen.

Formulare der DRV

> G0100 – Rehaantrag – von Ihnen als Patient*in auszufüllen
> G0110 – Anlage Rehaantrag – von Ihnen als Patient*in auszufüllen
> G0120 – Anlage Rehaantrag – von der Krankenkasse auszufüllen
> S0051  – Ärztlicher Befundbericht – vom behandelnden Arzt auszufüllen

eAntrag Reha

Beantragen Sie Ihre Reha online bei der Deutschen Rentenversicherung.

Anmelden für RV Fit

RV Fit-Antrag online stellen

Sie können sich für RV Fit direkt online anmelden.
Halten Sie dafür Ihre Rentenversicherungsnummer bereit. Diese finden Sie auf Ihrer Renteninformation, Gehaltsabrechnung oder Ihrem Sozialversicherungsausweis.

Für die Anmeldung brauchen Sie wenige Minuten.