Das Bewegungsbad

Worum geht es?

Das Bewegungsbad kommt als hydrotherapeutische Behandlungsmethode zum Einsatz. Die Eigenschaften des stets 32°C warmen Wassers werden in der Behandlung sehr gerne genutzt (Auftrieb, Wiederstand etc.).

Neben allgemeinen bewegungstherapeutischen Anwendungen, nutzen in der psychosomatischen Rehabilitation insbesondere Rehabilitanden mit schmerzhaften körperlichen Begleiterscheinungen die gelenkschonende und oft entspannende Therapie im Wasser.

Auch Nichtschwimmer können die Therapie im Bewegungsbad problemlos in Anspruch nehmen.

Kontakt und
Ansprechpartner

Kontakt

Dr. rer. med. Dominik Pöppl
Abteilungsleiter Psychosomatik
Projektmanagement

Telefon:  +49 2451 94202 0
Fax:  +49 2451 94202 10